Edelweiß
Blick auf Gerstruben
Blick auf Gerstruben
Höfats
Höfats
Am Fellhorn
Am Fellhorn
Wir Oberstdorfer › Wandern

Bergwandern

Wandern und Bergwandern hat Tradition. Vom Bergwandern sprach man bereits 1336, als Francesco Petrarca mit seinem Bruder den „Mont Ventoux“, 1.900m, bestieg. Dieser Berg wird auch „König der Provence“ genannt. Er ist schon aus vielen Kilometern Entfernung zu sehen.

Zurück nach Oberstdorf. Hier bietet das Bergdorf ein rund 200 km langes Wandernetz für alle Altersklassen an. Außerordentlich lohnend sind die Wanderwege entlang der Illerquellflüsse und in die Täler. Immerhin ist Oberstdorf mit dem benachbarten Kleinwalsertal das größte Wander- und Bergsportgebiet am Nordrand der Alpen.

Gute Tourenkombinationen ergeben sich mit Bussen und Bergbahnen. Wer nicht gerne alleine Wandern möchte, schließt sich den täglichen Wanderführungen an, die von Tourismus Oberstdorf angeboten werden. Dabei zeigen Ihnen die ortskundigen Wanderführer die schönsten Ecken von Oberstdorf und seinen Ortsteilen.

Wandern Oberstdorf ist mit einem gepflegten Wanderstreckennetz von insgesamt 400 km Länge ein Paradies für jeden Wanderer. Ob Nordic Walking oder nur Spazierengehen mit der ganzen Familie – für jeden Geschmack lässt sich in und um Oberstdorf etwas finden. Es werden regelmäßig geführte Wandertouren angeboten. Außerdem gibt es auch gut ausgeschilderte Themenwanderwege, wie einen Naturlehrpfad oder den alpwirtschaftlichen Wanderweg („Uf d’r Alp“) auf dem Nebelhorn. Das Wandern in Oberstdorf kann auch mit einer Pferdekutschfahrt verbunden werden.

Oberstdorf lädt Sie ein, die Wanderstiefel zu schnüren! Wer hier seinen Urlaub verbringt, erholt sich in Deutschlands südlichsten Dorf, gelegen auf 815 Meter Höhe inmitten der Allgäuer Alpen, umgeben von einem Kranz von bis zu 2.600 Meter hohen Bergen.

In Oberstdorf ist Wandern immer mit einem wahren Erlebnis verbunden, mit Natur- und Kulturerlebnissen, aber auch mit Gipfelglück.

Restaurants, urige Hütten, großzügige Sonnenterrassen und Ruhebänke in freier Natur laden zum Erholen ein. Wanderern, die noch höher hinaus möchten, ersparen sich durch die Bergbahnen die ersten Höhenmeter, um zu den Ausgangspunkten hochalpiner Wanderungen zu gelangen.

Bei anbietenden Gastgebern kommen alle Wanderfans schnell und preiswert in die Berge: “Grenzenlos Wandern” heißt das Angebot.

Bergbahn fahren sooft man will

Dazu gibt es Übernachtungen nach Wahl sowie den Bergbahnpass inklusive. Und das heißt Bergbahn fahren sooft man will. Alle Berg- und Talfahrten an Fellhorn-Kanzelwand, Nebelhorn, Söllereck, Ifen und Walmendingerhorn sind kostenlos.

Zahlreiche Hotels, Gästehäuser, Pensionen und Ferienwohnungen in Oberstdorf bieten die “Grenzenlos Wandern” Pakete an, die die gesamte Sommersaison buchbar sind. Bei allen anderen Betrieben können sie das GUT Ticket bekommen, bei dem die Bergbahnen und die Zubringerbusse dabei sind.

Oben auf den Bergen angekommen erwartet die Wanderer ein über 400 Kilometer Wanderwegenetz. Auf drei Höhenlagen kommt bei uns jeder Wandergast auf seine Kosten. Von der gemütlichen Wanderung im Tal bis zu alpinen Touren oder Klettersteigen hat unsere Wanderregion alles zu bieten.

Frische Bergluft einatmen, die wunderschöne Natur und Kulturlandschaft und eine vielfältige Pflanzenwelt entdecken: deshalb ist Oberstdorf die erste Wahl. Frühaufsteher können den Sonnenaufgang auf einem Gipfel erleben.
Über mustergültig angelegte Wanderwege, urige Berghütten, vorbei an glasklaren Gebirgsbächen, laden die Oberstdorfer Berge zu einem Wanderurlaub ein, um die „Highlights der Natur“ in Ruhe und ohne Gedränge zu erleben. Ob bei einer eher gemütlichen Runde auf Wald- und Talwegen, einer Wanderung in halber Höhe oder einer auf Pfaden und Steigen im Gipfelbereich der Oberstdorfer Bergbahnen. – Wie Sie wollen.
“Oberstdorf, 813m, berühmter Ferienort im großen Talkessel der Iller”. So steht es in einem Wanderführer – Entdecken Sie es.

Oberstdorf ist auch zum Mountainbike fahren ideal. Es gibt reichlich Ziele auf 1000m bis 1500m, die in ein bis drei Stunden erreichbar sind.

Karten und Literatur – Hier wären zu nennen:

  • Kompass-Karte Nr.3 “Allgäuer Alpen, Kleinwalsertal” (→ bestellen)
  • Mountainbike-Karte Oberstdorf erhältlich bei der Stadtinformation
  • Rother Wanderführer “Allgäu 1”
  • Alpenvereinsführer “Allgäuer Alpen”

Hier finden Sie eine digitale Wanderkarte für Oberstdorf

Abgelegt unter
Sommer, Wandern
Verwandte Themen
Wandern → Bergtouren
Wandern → Klettersteige
Brauchtum → Alpfahrt
Erleben → Bergbahnticket inklusive
Oberstdorf Tipps → Breitachklamm