Oberstdorf
Gleitschirmflug über Oberstdorf
Gleitschirmflug über Oberstdorf
Gleitschirmflug über Oberstdorf
Gleitschirmflug über Oberstdorf
Wir Oberstdorfer › Erleben › Erlebnisse

Gleitschirmfliegen in Oberstdorf - Allgäu

Der Oberstdorfer Talkessel bietet mit seinem Mikroklima ausgezeichnete Flugbedingungen für Gleitschirmpiloten. Insbesondere das Nebelhorn bei Oberstdorf wohl zu einem der imposantesten und besten Fluggebieten Deutschlands.

Das Gleitschirmfliegen hat sich in den letzten Jahren durch hohen Ausbildungsstandard, sicheren Fluggeräten und verstärkten Sicherheitsvorschriften zu einer sehr sicheren Sportart entwickelt.

Die Ausrüstung setzt sich im wesentlichen aus dem Gleitsegel, Gurtzeug mit Protektoren, Rettungsgerät (Rundkappenfallschirm), Helm, festen Stiefeln, Handschuhen und warmer Kleidung zusammen. Der Gleitschirm aus speziell beschichtetem Nylongewebe und hat bei Soloschirmen eine Fläche von ca. 20-30 m2, Tandemgleitschirme ca. 40m2. Die Gesamte Ausrüstung passt in einen großen Rucksack und wiegt ca. 15 kg (Tandem ca. 30kg). Über die Bremsleinen kann der Pilot den Gleitschirm exakt steuern.

In ruhiger Luft sinkt der Gleitschirm mit ca. 1,2 m/s und hat ungebremst eine Fluggeschwindigkeit von knapp 40 km/h. Genau wie die Vögel oder auch Segelflugzeuge kann der Gelitschirmpilot aufsteigende Luftmassen (Thermik, oder Hangaufwind) nutzen um Höhe zu gewinnen. Mit dieser Höhe kann man dann wieder zum nächsten Aufwind gleiten. Somit ist es möglich nur mit Hilfe der Sonne und Wind auch große Strecken zurückzulegen. Vom Nebelhorn wurden schon Streckenflüge von über 200km (Dreieckskurs) realisiert. Der Weltrekord in freier Strecke liegt im Moment bei über 500km !!

Winter in Oberstdorf
Winter in Oberstdorf

Sie wollen auch in den Genuss des freiesten Fliegens kommen, lautlos gleiten wie ein Vogel und die Allgäuer Bergwelt aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Kein Problem!

Bei einem Gleitschirmtandemflug mit unseren erfahrenen Tandempiloten und Fluglehrern können Sie dieses Erlebnis ganz einfach und unbeschwert genießen.

Unser Partner Rainer Scheltdorf von Flyzone bietet Ihnen Tandemflüge mit dem Gleitschirm täglich, das ganze Jahr, am Nebelhorn in Oberstdorf oder an einem anderen Flugberg des Oberallgäus.

Mit einem Ausblick auf über 400 Gipfel wird ein Tandemflug vom Nebelhorn zu einem ganz besonderen Erlebnis. Meist findet man dort beste Flugbedingungen, die uns an vielen Tagen weit über die Gipfel aufsteigen lässt.

Fluggelände im Raum Oberstdorf

Nebelhorn (Oberstdorf)
Das Nebelhorn bei Oberstdorf ist nicht nur ein landschaftlicher Leckerbissen mit einem unvergleichlichen Panorama von über 400 Gipfeln, sondern gehört auch zu einem der besten Fluggebiete der Nordalpen. Hier finden die meisten unserer Tandemflüge statt. Der Landeplatz für Gleitschirme liegt nur einige Gehminuten von der Talstation der Nebelhornbahn. Zwei Startplätze auf 1930 m und 2220 m ermöglichen schon sehr frühe Flüge am Tag mit entsprechenden Aufwinden. Mit etwas Glück sehen Sie während des Fluges Gämsen oder kreisen mit dem Steinadler in der selben Thermik.

Hörnerbahn/Weiherkopf (Bolsterlang)
Die Hörnerbahn bei Bolsterlang, ca. 10 min entfernt von Fischen gelegen, ist ein sehr beliebtes Wander- und Skigebiet. Drei traumhafte Wiesenstartplätze auf ca. 1350 m (Ornach), 1500 m (Knobel) und 1650 m (Weiherkopf) ermöglichen Starts bei Wetterlagen mit östlichen Winden. Um auf den Weiherkopf zu gelangen ist zusätzlich ein ca. 15 minütiger Aufstieg zu Fuß notwendig. Einige Gleitschirmflugschulen nutzen das Gelände zur Ausbildung Ihrer Flugschüler. Die besten Flugbedingungen an der Hörnerbahn findet man meist von morgens an bis zum frühen Nachmittag. In der Regel verschlechtern sich am Nachmittag die Start- und Flugbedingungen auf Grund veränderter Talwindsysteme.

Mittag (Immenstadt)
Der Mittag bei Immenstadt dient schon lange als Flugberg und ist einer der Wenigen, an dem noch viele Drachenpiloten zu sehen sind. Durch seine Lage bestens geeignet für ruhige Soaringflüge im Talwind mit Blick auf den Alpsee, die Nagelfluhkette und weit ins Illertal mit der Oberstdorfer Bergwelt. Bei Ost-Wetterlagen findet man dort meist ab den Mittagsstunden gute Flugbedingungen und Aufwinde vor, die hier auch regelmäßig von den Segelfliegern genutzt werden. Schon die 15- minütige Auffahrt mit einem der letzten Sessellifte des Allgäus hat ihren eigenen Charme.

Verwandte Themen
Erlebnisse → Kletterwald Söllereck Oberstdorf
Erlebnisse → Seilgarten/Seilpark Oberstdorf
Erlebnisse → Söllereck Rodel
Erlebnisse → Wildwasserschule Oberstdorf
Brauchtum → Alpfahrt