Oberstdorfer Kühe
IMG 0687
IMG 0687
Wir Oberstdorfer › Erleben › Brauchtum

Alpfahrt

In der ersten Juliwoche findet jährlich (je nach Witterung und Schneeschmelze) die Alpfahrt statt. Am Vorabend werden die Jungviehherden, die vorher in den tiefer gelegenen Weiden des Oytals, des Burgstalls, Zimmeroy, Ried und Hochleite geweidet haben, im Oybele zusammengetrieben und nach Alpe separiert.

Am nächsten Morgen gegen 5.00 Uhr ziehen die Herden dann mit lauten Schellengetöse taleinwärts über Birgsau die Buchrainerstaige ins Rappenalptal um die Sommerweiden zu erreichen. Fit müssen die jungen Burschen sein, um die einzelnen Herden mit ca. 150-200 Stück zu bremsen, denn diese freuen sich auf die Sommerfrische in den Hochalpen. Nach ca. 2-3 Stunden erreichen die Herden dann die Hofstelle auf ca. 1200-1400m M um dann Schritt für Schritt bis Mitte August bis z. T. über 2000 m M weiterzuziehen, danach geht es wieder talwärts, dort ist die Weide mittlerweile wieder nachgewachsen, um am 13. September beim Viehscheid wieder ausziehen.

Manche Tiere bleiben dann bis Mitte Oktober noch zur Nachweide auf den tiefer gelegenen Weiden um Oberstdorf (wie Vorweide)

Abgelegt unter
Sommer, Alpfahrt
Verwandte Themen
Erleben → Bergbahnticket inklusive
Wandern → Bergtouren
Wandern → Bergwandern
Oberstdorf Tipps → Breitachklamm
Oberstdorf Tipps → Eissportzentrum Oberstdorf